Liebe Jazz-Freunde,

 

bevor nun hoffentlich der Sommer langsam durchstartet, möchte ich euch kurz über den aktuellen Stand der weiteren Jahresplanung informieren.

Leider zieht sich ja nun die Pandemie mit ihren Auswirkungen insbesondere auch auf das Kulturleben länger hin, als gehofft. So mussten wir nach Abbruch der 15. Saison im April 2020 nun auch auf unsere komplette 16. Saison verzichten. Und wie es zum kommenden Herbst weitergeht, ist im Augenblick für unser Verein noch nicht absehbar. Das ist für uns alle sehr frustrierend!

Auch wenn ab dem Spätsommer vielleicht wieder Konzerte im Freien unter beträchtlichen Auflagen je nach Inzidenz veranstaltet werden dürfen, ist für uns eine Planbarkeit nur äußerst beschränkt möglich. Noch ist nicht absehbar, wann es mit Konzertveranstaltungen in geschlossenen Räumen und dann speziell in unserem so lieb gewonnenen Alten E-Werk weitergehen darf und vor allem auch, zu welchen Bedingungen (und ob diese von uns überhaupt so einfach zu leisten sind). Insbesondere was Anzahl der Besucher betrifft, gibt es bisher keinerlei Informationen - und erst ab einer gewissen Besuchergröße können wir unsere hochwertigen Konzerte überhaupt finanziell stemmen. Zudem ist es uns im Sinne aller Besucher, Künstler und Helfer wichtig, unsere so wunderbare E-Werk-Atmosphäre so gut es geht zu erhalten.

Daher muss unser Vorstand euch leider erst einmal vertrösten, denn erst wenn sich die Lage in unserem Sinne entspannt hat, werden wir wieder Musikgruppen engagieren können - es macht ja keinen Sinn, die Musiker erst zu engagieren und ihnen dann wieder abzusagen (wie bereits 3x mit Jessica Gall und ihrem Trio geschehen) - und gegenüber den Künstlern wäre es auch nicht fair. Aber alle schon für die vergangene ausgefallene Saison abgesagten Konzerte werden nachgeholt und die betroffenen Bands sitzen sozusagen in den Startlöchern (wie so viele weitere tolle Musikerinnen und Musiker, die angefragt haben, bei uns in Dahn spielen zu dürfen).

Leider konnten wir sowohl im letzten als auch bisher in diesem Jahr keine Mitglieder-Jahreshauptversammlung einberufen. Eigentlich hätten bereits 2020 Neuwahlen zum Vorstandschaft durchgeführt werden müssen. Aber solange keine Vereinsversammlung pandemiebedingt erlaubt ist, werden der aktuelle Vorstand sowie die Besitzer weiter im Amt verbleiben.

An dieser Stelle sei euch außerdem mitgeteilt, dass die Mitgliedsbeiträge für das Jahr 2020 in den kommenden Wochen noch abgebucht werden - da kam es auch krankheitsbedingt zu Verzögerungen. Der Mitgliedsbeitrag für 2021 wird ebenfalls abgebucht. Laut Vereinsrecht ist es uns nicht möglich, diese Jahresbeiträge auszusetzen. Aber wir versprechen euch, dass alle Gelder sinnvoll für Konzerte und für unser Vereinswesen verwendet werden.

Bei dieser Gelegenheit aufrichtig vielen Dank dafür, dass ihr den Dahner Jazzfreunden die Treue haltet.

Mit der Hoffnung, dass wir so bald wie möglich wieder Konzerte auch live bei uns im oder um das E-Werk herum erleben dürfen wünsche ich euch für den Vorstand

ein frohes Pfingsten und vor allem eine gesunde Zeit.

Grüße von Holger Ryseck